English

X4 BPM Server & Add-ons:
Die BPM Engine mit dem Plus

Langlaufende Geschäftsprozesse über die X4 BPM Engine sicher und performant ausführen
und flexibel mit Add-ons für Ihre individuellen Anwendungsfälle erweitern.

Profitieren Sie mit der X4 BPM Engine und Add-ons noch mehr beim Business Process Management.

Highlights des X4 BPM Servers & Add-ons


  • Fachliche und technische Prozessmodelle auf einer Plattform
  • Integrierte BPM Engine zur automatisierten Prozessausführung
  • Flexibel erweiterbar über Add-ons für X4 BPM
  • Unterstützung des Modellierungsstandards BPMN 2.0
  • Import-/Export-Schnittstellen auch für Ihr BPMN-Modellierungswerkzeug
  • Basierend auf der bewährten X4-Technologie

BPM Engine für automatisierte Geschäftsprozesse

Der X4 BPM Server enthält eine BPM Engine, mit der sich langlaufende, zustandsbehaftete Geschäftsprozesse ausführen lassen, die im X4 BPM Designer in BPMN 2.0 modelliert wurden. Per Mausklick, zeit- oder ereignisgesteuert wird die Ausführung gestartet und die BPM Engine interpretiert den im Geschäftsprozess hinterlegten Ablauf. Die entsprechenden technischen Prozesse oder Services auf dem X4 ESB Server können so automatisiert aufgerufen und grafisch orchestriert werden.

Führen Sie Ihre modellierten Geschäftsprozesse auf dem X4 BPM Server hoch performant aus.

    • Geschäftsprozesse per Mausklick im X4 BPMN Designer über die BPM Engine ausführen oder testen

    • Technische Prozesse/Services direkt im BPMN-Diagramm orchestrieren

    • Die BPM Engine interpretiert das Prozessmodell und führt entsprechende Workflows hochperformant aus

Ausführung von BPMN-Diagrammen mit der BPM Engine
Save Points für langlaufende Prozesse mit X4 BPM

Ausfallsichere Geschäftsprozesse mit Save Points realisieren

Innerhalb von technischen Prozessen lässt sich das komplette Speicherabbild eines Prozesses inklusive Prozessmodell, aktuell verarbeitete Daten und Prozessvariablen in einer zentralen Datenbank als Save Point persistieren. So lassen sich Wiederaufsetzpunkte erstellen, um im Fehlerfall eine Aktivität zu wiederholen und den Prozess direkt fortzusetzen.

Mit Save Points auf dem X4 BPM Server jederzeit auf der sicheren Seite sein.

BPMN-Prozessmodelle über Add-ons importieren

Das optionale X4 BPMN 2.0 Interface ermöglicht den Import von fachlichen Prozessmodellen im BPMN-Format. Bislang statische Prozessbeschreibungen können Sie nach dem Import mit X4 BPM technisch umsetzen und ausführen.

Über Add-ons wird auch der Import von Prozessmodellen aus Drittanwendungen unterstützt, beispielsweise aus Signavio, ARIS, GBTEC oder MID Innovator.

Machen Sie mehr aus Ihren bestehenden BPMN-Prozessmodellen mit den X4 BPM Add-ons.

BPMN-Prozessmodelle über Add-ons importieren
Regelbasiert Daten prüfen und verarbeiten mit X4 BPM Rules

Regelbasiert Daten prüfen und verarbeiten mit X4 BPM Rules

Mit dem Add-on X4 BPM Rules lassen sich Geschäftsprozesse über frei definierbare Geschäftsregeln (Business Rules) steuern. Eingehende Datenströme oder Dokumente werden auf Konsistenz, Vollständigkeit, Grenzwert-Überschreitungen etc. geprüft.

Fachanwender können die Prüfergebnisse statistisch auswerten, Einzelfälle zum Clearing manuell aussteuern und hinterlegte Regeln bei Bedarf neu parametrieren. Regeln lassen sich ganz einfach als Excel-Tabellen definieren und importieren.

Setzen Sie neue Qualitätsmaßstäbe mit X4 BPM Rules und reagieren Sie unmittelbar bei Regelverstößen.

Produkt-Eigenschaften


Was ist neu?

Systemvoraussetzungen

X4 BPM Server

  • Betriebssystem: Microsoft Windows Server 2008 R2, 2012, 2012 R2, 2016 oder SUSE Linux Enterprise Server, Red Hat Enterprise Linux, Ubuntu Server, Debian GNU/Linux
  • Laufzeitumgebung: Oracle Java Development Kit (JDK) 8
  • Hardware-Anforderungen: Mindestens 2 Prozessorkerne, mindestens 2 GB freier Festplatten-Speicherplatz, mindestens 4 GB Arbeitsspeicher
  • JEE Applikations-Server: WildFly 10.1
  • Datenbank: Oracle (ab 11g), Microsoft SQL Server (ab 2012) oder PostgreSQL (ab 9.5)

X4 ControlCenter

  • Betriebssystem: Das X4 ControlCenter ist plattformübergreifend via Web-Browser nutzbar.
  • Web-Browser: Aktueller Browser (Google Chrome, alternativ Mozilla Firefox oder Microsoft Internet Explorer) mit aktiviertem JavaScript

X4 BPM Designer

  • Betriebssystem: Microsoft Windows 7, 8.1, 10 oder Microsoft Windows Server 2008 R2, 2012, 2012 R2, 2016
  • Laufzeitumgebung: Oracle Java Runtime Environment 8
  • Hardware-Anforderungen: Mindestens 600 MB freier Festplatten-Speicherplatz, mindestens 2 GB Arbeitsspeicher

Hosting & Support

Betriebsoptionen für X4 BPM

Option 1: On-Premise

Installation und Betrieb in der Infrastruktur Ihres Rechenzentrums – ergänzt durch unsere Support-Pakete.

Option 2: Cloud Service

Betrieb im zertifizierten SoftProject-Rechenzentrum (Standort Deutschland) – Betriebsaufwände und Kosten für eigene Infrastruktur entfallen.

Option 3: Hybrid Cloud

Sie entscheiden flexibel, welche Services in der eigenen IT-Infrastruktur oder in der Cloud betrieben werden.

Support für X4 BPM

Kompetenter Helpdesk und 2nd Level Support – erreichbar per Ticketsystem, E-Mail oder telefonisch in Deutsch und Englisch, verfügbar in folgenden Service Levels:

24/7 1: Gold

Mo.– So. + Feiertage
0:00–24:00 Uhr

8/7: Silber

Mo.– So.  + Feiertage
9:00–17:00 Uhr

24/5: Bronze

Werktags von Mo.–Fr.
0:00–24:00 Uhr

8/5: Standard

Werktags von Mo.–Fr.
9:00–17:00 Uhr

Performance & Skalierbarkeit

Hochverfügbarkeit und Lastverteilung

Um ungeplante Ausfälle zu minimieren und auch bei Lastspitzen stabile Zugriffs- und Antwortzeiten zu ermöglichen, werden folgende Architekturmodelle unterstützt:

Shared-Nothing-Architektur

Unabhängig voneinander betriebene Server-Knoten mit identischer Installation: Zusätzliche Knoten lassen sich einfach klonen. Diese Architektur ist sehr gut mit Virtualisierungs-Lösungen kombinierbar.

Application Server Cluster

Verteilter Betrieb innerhalb eines Application Server Clusters: Die Synchronisation erfolgt über Cluster-Knoten hinweg via Datenbank, Message Queue oder über eine Shared-Cache-Implementierung.

Performance und Skalierbarkeit

Der X4 BPM Server erfüllt auch bei großen Datenvolumen höchste Anforderungen an die Verarbeitungsgeschwindigkeit, die Parallelisierung, der Prozessausführung in Echtzeit und an die Ausfallsicherheit.

Unterstützte Technologien und Architekturen:

  • Multithreading
  • Multicores
  • Clustering
  • Instanziierung
  • Load Balancing
  • Lineare Skalierung – vertikal und horizontal

Lizenzmodell & Preise

Lizenzmodell und Preise für X4 BPM

Die Lizenzkosten für unsere Produkte werden von einer Reihe von Faktoren beeinflusst. Die Lizenzgebühren orientieren sich u. a. an folgenden Kriterien:

  • je nach Anzahl der produktiv betriebenen Server, Test-/Staging-Server
  • je nach Anzahl der umgesetzten Geschäftsprozesse
  • je nach lizenzierten Modulen und Add-ons
  • ggf. abhängig vom gewählten JEE Application Server

Alternativ bieten wir eine Enterprise-Lizenz an für den Betrieb sämtlicher X4-Module an allen Ihren Standorten mit einer unbegrenzten Anzahl von Prozessen.

Ihr Ansprechpartner

Joachim Beese, Geschäftsführer Vertrieb SoftProject GmbH

Joachim Beese

Ich bin für Sie da und beantworte gerne Ihre Fragen.

+49 (0) 7243 / 56 175-0

X4 BPM kostenlos testen


Lernen Sie X4 BPM mit der kompletten X4 BPM Suite in der Praxis kennen.
Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten zur Automatisierung von Geschäftsprozessen.

Haben Sie noch Fragen?


Suchen Sie nach einer Lösung für eine konkrete Aufgabenstellung in Ihrem Unternehmen?
Gerne präsentieren wir Ihnen die X4 BPM Suite oder unsere IT-Lösungen.

Ihr Ansprechpartner:

Joachim Beese, Geschäftsführer SoftProject GmbH

Joachim Beese

Ich bin für Sie da und beantworte gerne Ihre Fragen.

+49 (0) 7243 / 56 175-0

© 2017 SoftProject GmbH