English

Neues von SoftProject

Ab jetzt alle News und Events zur X4 BPM Suite per E-Mail erhalten.
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen X4 Newsletter an.

Lernen Sie uns persönlich kennen!

X4 BPM Suite für Raspberry Pi – Klein, aber oho!

Sie möchten ein IT-System zur Automatisierung von Prozessen und zur Anwendungs-Integration betreiben? Dann denken Sie vermutlich an massive Server-Farmen, die im Rechenzentrum vor sich hin tosen, und nicht an Mini-Computer, die sich problemlos in einer Hand halten lassen. Jetzt lassen sich ganz neue Anwendungsfälle mit geringstem Ressourcenbedarf und ohne Programmierung umsetzen, denn die X4 BPM Suite ist nun auch für den Raspberry Pi verfügbar.

Raspberry Pi: Vielseitiger und sparsamer Mini-PC

X4 BPM Suite auf dem Raspberry Pi 3

Der Raspberry Pi ist ein superkompakter Einplatinen-Computer, der von der britischen Raspberry Pi Foundation entwickelt wurde und sich durch seine offene Software-Architektur auszeichnet. Kein Wunder also, dass der Raspberry Pi ein Riesenerfolg war und ist: Seit dem Projektstart 2012 wurden mehr als zwölf Millionen Geräte verkauft. Inzwischen in der dritten Hardware-Generation angekommen, bietet der Raspberry Pi Standardkomponenten mit einem leistungsfähigen ARM-Prozessor, Standardanschlüsse wie USB und auch die drahtlosen Netzwerktechnologien Wireless LAN und Bluetooth sind direkt mit an Bord.

Der Name des Kleinstrechners Raspberry Pi, der wie „Himbeerkuchen“ gelesen wird, reiht sich ein in eine lange Tradition von Computern, die nach Früchten benannt sind – von Apple über Acorn, Blackberry und Cherry bis hin zu Raspberry, der Himbeere.

Die „RasPi“-Fangemeinde auf der ganzen Welt findet immer wieder neue Möglichkeiten, ihre Lieblingsplatine zu verpacken. Tatsächlich gibt es mittlerweile ein Gehäuse, das die Lesart „Pie“ für Kuchen wörtlich nimmt. Darüber hinaus gibt es Raspberry Pis, die innerhalb eines alten Nintendo 64 verbaut wurden. Doch die meisten Nutzer bevorzugen das offizielle Kompaktgehäuse.

Einsatzmöglichkeiten für den Raspberry Pi im Enterprise-Umfeld

Ursprünglich als kompakter Computer für Schule und Ausbildung gedacht, wird der Raspberry Pi längst nicht mehr nur für Bildungszwecke, sondern unter anderem als Steuereinheit für Robotik- und Embedded-Projekte oder als Media Center genutzt. Tatsächlich sind die Einsatzmöglichkeiten des Raspberry Pi nahezu unbegrenzt – sogar an Bord der Weltraumstation ISS liefen schon Raspberrys im Rahmen des Projekts „Astro Pi“.

Raspberry Pi – Projekte in Unternehmen:
  • Prozessüberwachung in der Industrie: Zur Echtzeitanalyse in der Produktion lassen sich z. B. über die Plattform IBM Watson IoT und WLAN entsprechende Produktionsdaten abrufen und in Echtzeit weiterverarbeiten. Betrieben wird die verteilte Lösung z. B. im Blade-Cluster in Cluster-Packs kombiniert als leistungsstarke Plattform für Distributed- oder Cloud-Computing; Das Ganze ist ohne großen Aufwand beliebig replizierbar, z. B. bei Erweiterungen der Produktion.
  • Intelligente Erfassung des Stromverbrauchs: Spannende neue Anwendungsfälle für den Raspberry Pi ist das Titelthema einer kürzlich erschienenen Ausgabe der c't, der führenden Fachzeitschrift für Computertechnik. Im Fachartikel wird u. a. gezeigt, wie sich der Kleincomputer als Smart Meter zur intelligenten Erfassung des Stromverbrauchs nutzen lässt – ein Thema, das auch unsere Kunden in der Energiewirtschaft beschäftigt und für die derzeit vernetzte Lösungen auf Basis der X4-Technologie entstehen.
  • Günstige und vielseitige Thin-Client-Alternative: Um den Raspberry Pi als Thin Client z. B. für leichte Bürotätigkeiten zu verwenden, wird lediglich ein Remote Desktop Client wie z.B. rdesktop auf dem Gerät zusätzlich benötigt.
  • Leichtgewichtiger Server im Dauerbetrieb: Das Gerät bietet optimale CPU-Leistung und Arbeitsspeicher für typische Server-Aufgaben im „headless“-Betrieb, d. h. ohne Bildschirm, Tastatur und Maus.
  • Sprachgesteuerte Kaffeemaschine: Da bei der Arbeit der heiß geliebte Kaffee nicht fehlen darf, hackte ein Tüftler kurzerhand seine Nespresso-Maschine und griff per Java für Raspberry darauf zu. Über die Telekom Tropo API können wiederum Nutzer nun telefonisch Kaffee bestellen. Diese ruft der Raspberry an, sobald die Kaffeemaschine aufgeheizt ist, und durstige Kollegen können nun ihren Kaffeewunsch per Sprachsteuerung äußern.

Fünf Gründe für den Einsatz von Raspberry Pi im Unternehmen

Alle Welt spricht von „Green IT“, doch in praktisch jeder Organisation werden unzählige ressourcenstarke Computer nahezu permanent im Leerlauf betrieben. Statt leistungsfähige Desktop-PCs, Notebooks oder hochgerüstete Server im Rechenzentrum nahezu unausgelastet zu betreiben, spricht vieles für den Umstieg auf effizientere und dazu noch kostengünstigere Systeme wie den Raspberry Pi: 

  • Geringste Verbrauchskosten: Ein Raspberry Pi benötigt selbst im Dauereinsatz nur Strom im Kostenrahmen von rund 10 € pro Jahr.
  • Niedrige Wartungsaufwände: Die Zuverlässigkeit von Raspberry-Computern hat sich in der Praxis bewährt. Die Systeme lassen sich nahezu verschleißfrei betreiben durch Verzicht auf mechanisch bewegliche Teile.
  • Ressourcenschonender Betrieb: Die Kompaktrechner sind deutlich günstiger in der Anschaffung als vergleichbare Thin Clients oder Embedded-Systeme und benötigen auch viel weniger Platz.
  • Offline nutzbar: Im Gegensatz zu Cloud-Systemen bleiben Raspberrys auch ohne permanente Netzwerkverbindung zumindest lokal nutzbar.
  • Konzentration aufs Wesentliche: Dank lüfterlosem Design und dem Verzicht auf unnötige Hardware-Komponenten läuft der Rasberry Pi praktisch geräuschlos. Das fördert die Konzentration am Arbeitsplatz, aber auch im Besprechungsraum oder zuhause für den Einsatz als Media Center.
X4 BPM Suite für Raspberry Pi

X4 @ Home mit dem Raspberry Pi

Unsere X4 BPM Suite zur Automatisierung von Geschäftsprozessen und zur Integration aller relevanten IT-Systeme lässt sich für beliebige Anwendungsfälle und Branchen nutzen und ist in praktisch jeder Hardware-Umgebung lauffähig und maximal skalierbar.

Bereits unser diesjähriger X4 Developer Day stand daher unter dem Motto „X4 @ Home“. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickelten bei diesem Hackathon spannende X4-Prozesslösungen zur Heimautomatisierung, die allesamt eines gemeinsam hatten: Sie lassen sich gemeinsam mit dem X4 ESB Server auf einem Rasberry Pi 3 ausführen. Logisch, dass auch der Hauptgewinn für die Siegergruppe jeweils ein voll ausgestatteter Raspberry-Kleincomputer war.

Aus diesem Hackathon-Projekt heraus entstand eine Spezialversion der X4 BPM Suite für Raspberry Pi, die Sie nun auf Ihrem Kleincomputer installieren und kostenlos ausprobieren können.

Jetzt klein anfangen und Großes leisten

Neugierig geworden? Dann probieren Sie die X4 BPM Suite doch einfach selbst auf Ihrem Raspberry Pi aus. Schreiben Sie uns dazu eine E-Mail und erhalten das direkt nutzbare Installationspaket mit einer vorinstallierten Testversion der X4 BPM Suite zum kostenlosen und unverbindlichen 30-tägigen Ausprobieren.

Weiterführende Informationen


X4 ESB Server

Der X4 Enterprise Service Bus führt Ihre Geschäftsprozesse in beliebigen Betriebs-Szenarien hoch performant aus und stellt Services für Drittanwendungen über eine einheitliche Schnittstelle bereit.

X4-Installationspakete zum Download

Melden Sie sich bei „Mein X4“ an und erhalten exklusiven Zugriff auf Downloads und Materialien.

Zurück

Über uns


SoftProject GmbH

Die SoftProject GmbH ist ein unabhängiges Software-Haus mit Hauptsitz in Ettlingen bei Karlsruhe. Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen wächst überdurchschnittlich und beschäftigt heute rund 70 Mitarbeiter. Mehr als 300 Unternehmen weltweit setzen mittlerweile auf die SoftProject-Technologie „Made in Germany“.

Als Spezialisten für die Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen bietet SoftProject Lösungen und Services rund um ihr Kernprodukt, die X4 BPM Suite. Zum Leistungsspektrum zählen außerdem Consulting, Training, Support sowie Hosting für Lösungen auf Basis der X4-Technologie.

© 2017 SoftProject GmbH