Osterpaket zum Ausbau erneuerbarer Energien beschlossen.

Digitalisierte Netzanschlussprozesse: Gemeinsam setzen wir die neuen Anforderungen um!

EnWG, EEG, NAV und weitere – Das Osterpaket macht die digitale Netzanschlussanfrage für EEG-Anlagen, Speicher und Letztverbraucher damit jetzt zur Pflicht. Wir unterstützen Sie bei der Realisierung Ihrer individuellen Portallösung unter Berücksichtigung Ihrer Prozesse!

Primär soll mit dem Gesetzespaket der Ausbau erneuerbarer Energien beschleunigt werden. Dafür bringen die EEG- und EnWG-Novellen Maßnahmen mit, die beispielsweise den Netzanschluss von Photovoltaikanlagen erleichtern sollen. Ab 01.01.2024 sind Netzbetreiber gemäß NAV verpflichtet, hierfür ein eigenes Webportal zur Verfügung stellen.

Die wichtigsten Änderungen des Osterpakets zum Netzanschluss im Überblick:

  • Der Ausbau von Photovoltaikanlagen hat „überragendes öffentliches Interesse“.
  • Bis 2030 soll 80 % des Stroms aus erneuerbaren Energien stammen
  • PV-Ausbauziel bis 2030: Insgesamt rund 215 Gigawatt Solarleistung
  • Jährlich hinzukommende Anschlussleistung von bis zu 22 GWp pro Jahr (2021: 5 GWp)
  • Vereinfachter Netzanschluss von kleineren Aufdach-Solaranlagen, Wallboxen, Wärmepumpen, Speichern und anderen Sonderanlagen bis 30 kWp
  • Netzbetreiber müssen Informationen hierüber ab 2023 auf Ihrer Internetseite anbieten – auf diese verlinkt in Kürze ein zentrales Portal des BDEW
  • Netzbetreiber müssen Netzanschlussbegehren ab 2024 digital über eigenes Webportal ermöglichen

Die Einreichung des Netzanschlussbegehrens erfolgt heute bei fast jedem Netzbetreiber unterschiedlich. Vielerorts müssen Netzanschlussanträge noch analog gestellt werden. Das muss sich bis 2024 ändern, denn ein netzbetreiberspezifisches Webportal und eine möglichst einheitliche Datenbereitstellung sind bis dahin verpflichtend.

Ziel der verpflichtenden Digitalisierung des Netzanschlussprozesses ist zunächst, den Aufwand für Installationsbetriebe bei der Antragstellung zu reduzieren. Was nach Mehraufwand für Netzbetreiber klingt, bewirkt nach kürzester Zeit genau das Gegenteil. Denn so können die internen Prozesse der Netzbetreiber im selben Atemzug ebenfalls digitalisiert und vor allem optimiert werden.

Bundesweit ist eine enorme Zunahme von Netzanschlussbegehren für PV-Anlagen, Speicher, Wärmepumpen oder Wallboxen zu beobachten – Tendenz weiter steigend. Mitarbeitende in Versorgungsunternehmen und bei Netzbetreibern können das Aufkommen mit veralteten Methoden kaum mehr bewältigen.

Manuelle Arbeitsschritte führen zu Papierbergen, überfluteten Postfächern und undurchsichtigen Excel-Tabellen. Herauszufinden, wo welcher Antrag gerade liegt und ob er bearbeitet wird, ist für alle Prozessbeteiligten mühsam und frustrierend. Das schlägt sich nicht nur auf die Motivation der Mitarbeitenden nieder. Dadurch verzögern sich auch die Rückmeldungen an Anschlussbegehrende. Hier verändern sich durch das Osterpaket 2022 ebenfalls die Rahmenbedingungen: So reduzieren sich die Fristen, wie schnell Netzbetreiber die eingehenden Anfragen bearbeiten müssen, enorm. Für die Versorger ohne durchgängige Prozesse und transparente Abläufe kaum machbar. Nutzen Sie die Änderungen des Osterpakets 2022 also zu Ihrem Vorteil und starten Sie gemeinsam mit uns in die Zukunft.

Digitale Zusammenarbeit sämtlicher beteiligter Akteure mithilfe einer Portallösung (ganz ohne PDFs, Mails und Umlaufmappen)

Digitalisierte Netzanschlussprozesse

Warten Sie nicht länger! Starten Sie jetzt mit der ganzheitlichen Umsetzung des digitalisierten Netzanschlussprozesses.

Sie erkennen sich hier wieder?

  • Sie stehen vor einem Berg aus neuen gesetzlichen Anforderungen
  • Ihre Ressourcen sind knapp und Ihre Mitarbeiter ohnehin ausgelastet
  • Die Zeit drängt und Ihnen bleiben nur noch wenige Monate für die Umsetzung
  • Die Themen sind komplex und Ihnen fehlt Digitalisierungs-Know-how
  • Der Markt an Anbietern und Lösungen ist für Sie unüberschaubar
  • Sie wissen nicht, womit Sie anfangen sollen

Dann sollten wir reden!

  • Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte, digitale Lösungsansätze
  • Wir arbeiten mit vorgefertigten Templates und integrieren Lösungen schnell in Ihre IT-Landschaft
  • Wir vermitteln Ihnen Digitalisierungs-Know-how und reduzieren die Komplexität
  • Wir entlasten Ihre Mitarbeiter und senken durch den Einsatz von SaaS-Lösungen Ihre IT-Betriebs- und Wartungskosten
  • Wir garantieren Ihren Projekterfolg durch ein standardisiertes Vorgehen
  • Wir bieten Ihnen Sicherheit durch 20 Jahre Erfahrung und praxiserprobte Tools

Sie möchten mehr erfahren? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Digitalisierungsexperte Rene Beele

Rene Beele – Experte für ganzheitliche Digitalisierungslösungen in der Versorgungswirtschaft

Das möchten Sie genauer wissen? In unseren kostenlosen Webinaren erfahren Sie ganz verständlich, wie Sie Ihre Netzanschlussprozesse für EEG- und Sonderanlagen von der Installationsanmeldung bis zur Fertigmeldung erfolgreich digitalisieren. Melden Sie sich noch heute an!

Aktuelle Webinare

Was Sie von unserer Portallösung erwarten können!

Wir liefern Ihnen ein übersichtliches Portal für Kunden, Installateure und ihre Fachabteilung, das eine sichere sowie unkomplizierte Kommunikation zwischen allen Beteiligten ermöglicht.

  • Durchgängig digitaler Prozess: Alle Prozessbeteiligten arbeiten im gleichen Tool
  • Individuelle Web-Oberfläche: Antragsteller, Sachbearbeiter und Installateur erhalten für sie optimierte Web-Oberfläche
  • Unabhängiger Zugriff: Mobilfähige Web App auf jedem Gerät und an jedem Standort
  • Einfache Dateneingabe: Hilfefunktion durch Infotexte und Validierung direkt bei der Eingabe
  • Weniger Fehlerpotenzial: Immer vollständige und valide Daten
  • Reduzierter Aufwand: Weniger manuelle Tätigkeiten und einheitliche Daten bei neuen oder aktualisierten Daten
  • Einheitliche Datenformate: um validierte Antragsdaten auch aus anderen Portalen medienbruchfrei entgegennehmen zu können
  • OpenAPI und Adapter: Integrieren Sie Ihre bestehenden Backend-Systeme in die Prozesse (z. B. GIS, CRM, Netzakte, Workforce, ERP, Archivsysteme, uvm.)

Über 300 Kunden setzen bereits auf die Digitalisierung mit der X4 BPMS. Hier eine Auswahl aus dem Bereich Versorgungswirtschaft.

Warum Sie sich auf SoftProject verlassen können?

Seit über 20 Jahren digitalisieren wir Unternehmen. Dafür sind wir durch stetige Forschung und Entwicklung immer auf dem neuesten Stand. Wir verfügen über ein ISO-zertifiziertes Rechenzentrum sowie ein riesiges Portfolio an Produkten, Tools und Features, das wir in unserer Low-Code-Digitalisierungsplattform X4 BPMS vereinen. Sie lässt sich einfach in eine bestehende IT-Landschaft integrieren, auch in Ihre. So ermöglicht Ihnen SoftProject umgehend die gesetzlichen Anforderungen des digitalisierten Netzanschlusses zu erfüllen, während Sie gleichzeitig Ihre Mitarbeitenden motivieren und entlasten. Nutzen Sie die Gelegenheit zu Ihrem Vorteil.

Lassen Sie uns über Ihren Anwendungsfall sprechen!