Datenschutz-Hinweis: Diese Website nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Um eine detaillierte Beschreibung der verwendeten Cookies einzusehen und bei Bedarf deren Speicherung anpassen, besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

English

Neues von SoftProject

Ab jetzt keine Neuigkeiten mehr verpassen! 
Melden Sie sich zu unserem kostenlosen X4 Newsletter an.

Lernen Sie uns persönlich kennen!

Expertentipp: Parametrierbare Prozesse mit benutzerdefinierten Platzhaltern

Wie Sie im X4 Designer jetzt komfortabel benutzerdefinierte Platzhalter definieren und anschließend die Ausführung von X4-Prozessen zentral über das X4 Control Center steuern, erklärt Gerhard Lier – X4 Technology Evangelist bei SoftProject – in diesem Expertentipp.

Warum benutzerdefinierte Platzhalter unverzichtbar sind, wenn IT-Integrationsprozesse in sämtlichen Umgebungsbedingungen auf Anhieb perfekt funktionieren sollen, habe ich Ihnen bereits in meinem früheren Expertentipp erklärt. Im X4-Release 5.3 haben wir jetzt die Nutzung von benutzerdefinierten Platzhalter in der X4 Suite deutlich komfortabler gemacht.

Benutzerdefinierte Platzhalter

Wenn X4-Prozesse für variable Umgebungsbedingungen gerüstet sein sollten, galt es bislang verschiedene Aspekte zu beachten. Für alles, was über die System-Platzhalter wie z.B. %USER_COLLECTION% hinaus ging, mussten entweder externe Konfigurationsdateien bereitgestellt und eingelesen werden, oder eigene Platzhalter im Startskript des X4 Servers hinterlegt und dort manuell angepasst werden. Im häufigsten Fall wurden die relevanten Werte daher in X4-Prozessen fest hinterlegt, sodass jede Anpassung an neue Rahmenbedingungen mit hohem Aufwand verbunden war.

Ein häufig genannter Wunsch unserer X4-Entwickler war, Schlüssel/Wertepaare für technische Umgebungsvariablen (wie z. B. Pfade) oder fachliche Parameter (wie z. B. Grenzwerte für Prüfungen) systemweit zu definieren, um auf diese innerhalb von X4-Prozessen zuzugreifen. Ohne weitere Anpassung der Prozessmodelle lassen sich X4-Prozesse so über Platzhalter von außen steuern. Damit können beispielsweise X4-Prozesse so modelliert werden, dass sie in verschiedenen Rahmenbedingungen ausgeführt werden können (etwa für den Betrieb in Staging-Systemen).

… im X4 Designer verwalten

Mit benutzerdefinierten Platzhaltern lassen sich X4-Prozesse und deren Ausführung nun technisch und fachlich beliebig parametrieren. Prozessentwickler können diese global verfügbaren Platzhalter im X4 Designer verwalten und wie System-Platzhalter im Mapping Designer und in allen Adapter-Editoren des X4 Designers nutzen.

Benutzerdefinierte Platzhalter im X4 Designer verwalten

Voraussetzung hierfür ist, dass sie über den Custom Placeholder Initializer Adapter in den jeweiligen Prozess eingelesen werden. Außerdem lassen sich die globalen Platzhalter über einen weiteren Adapter auch zur Prozesslaufzeit verwalten.

Benutzerdefinierte Platzhalter können jetzt nach fachlichen oder technischen Kriterien gruppiert gespeichert werden, um ggf. nur die tatsächlich für den Prozess relevanten benutzerdefinierten Platzhalter effizient zu verarbeiten.

Tipp: Mit dem Custom Placeholder Storage Manager Adapter lassen sich benutzerdefinierte Platzhalter innerhalb von X4-Prozessen anlegen und zur Prozesslaufzeit verwalten. Dabei bietet der Adapter verschiedene Operationen zur Verwaltung benutzerdefinierter Platzhalter – etwa zum automatisierten Hinzufügen oder Löschen, aber auch zum Import und Export von Platzhaltern oder Platzhaltergruppen.

… und im X4 Control Center steuern

Während des Betriebs können Fachanwender und Administratoren im X4 Control Center die Platzhalterkonfiguration dann jederzeit einsehen und anpassen, sodass neue Prozess-Instanzen mit geänderten Platzhalterwerten ausgeführt werden.

Benutzerdefinierte Platzhalter im X4 ControCenter steuern

Um die Platzhalter vor unbefugtem Zugriff schützen zu können, lassen sich über die User Management-Komponente zudem spezifische Berechtigungen und Rollen zum Lesen und zum Schreiben von benutzerdefinierten Platzhaltern verwenden.

Jetzt die X4 Suite kostenlos testen

Neugierig geworden? Dann probieren Sie die X4 Suite in der neuen Version 5.3 gleich aus und laden Sie sich dazu die 30 Tage lauffähige, voll funktionsfähige Testversion kostenlos herunter.

Gerhard Lier


X4 Technology Evangelist bei SoftProject

Weiterführende Informationen


Was ist neu?

Die wichtigsten neuen Funktionen in Version 5.3 der X4 Suite im Überblick

X4 Release Notes

Für alle, die es genau wissen wollen: Neue Features, Änderungen und technische Details in den aktuellen X4 Release Notes bei Mein X4 herunterladen.

Zurück

Über uns


SoftProject GmbH

Die SoftProject GmbH ist ein unabhängiges Software-Haus mit Hauptsitz in Ettlingen bei Karlsruhe. Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen wächst überdurchschnittlich und beschäftigt heute rund 80 Mitarbeiter. Mehr als 300 Unternehmen weltweit setzen mittlerweile auf die SoftProject-Technologie „Made in Germany“.

Als Spezialisten für die Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen bietet SoftProject Lösungen und Services rund um ihr Kernprodukt, die X4 Suite. Zum Leistungsspektrum zählen außerdem Consulting, Training, Support sowie Hosting für Lösungen auf Basis der X4-Technologie.

© 2018 SoftProject GmbH